KI: zum Nachdenken, Schmunzeln und Verschenken!

20.12.2017: Künstliche Intelligenz begegnet uns immer häufiger im Alltag – und wird immer besser. Was als Wissenschaft der Computer-Programmierung begann, hat sich zur Erforschung des menschlichen Denkens entwickelt. Roboter und intelligente Software übernehmen immer mehr Aufgaben. Das ist praktisch und manchmal unheimlich.

Kurz vor Weihnachten, in der besinnlichen Zeit, empfehle ich Ihnen zwei Artikel – zum Nachdenken und zum Schmunzeln.

Nachdenken: Wo ist künstliche Intelligenz sinnvoll und wünschenswert – und wo wird es uns als Mensch zu viel? Im Magazin „chrismon“ diskutieren im Interview eine Schriftstellerin und ein Mathematiker darüber, ob Roboter in Zukunft auch fühlen können bzw. sollten.

Schmunzeln: Was passiert, wenn mein Auto emotionaler ist als ich selbst? Mit dieser Frage setzt sich der „New Yorker“ im Artikel „My dad, the car“ auf humorvolle Weise auseinander.

Und wer noch ein Geschenk benötigt: Hier ein spannendes Buch: "Smarte Maschinen – wie Künstliche Intelligenz unser Leben verändert". 

Ich wünsche Ihnen wunderschöne Weihnachten!

Gitta Rohling

TECH TALKS www.tech-talks.de
Link zum Artikel: /blog/kuenstliche-intelligenz/