Storytelling: Lassen Sie Objekte Ihre Geschichten erzählen!

2018-02-07: Ein kleiner gelber Plastikbär, eine winzige Mistgabel, ein Mickey-Maus-Aufkleber ... so etwas würden Sie niemals kaufen? Viele Leute haben dafür gute Preise bezahlt. Denn dank einer persönlichen Geschichte haben diese Dinge, die die Welt nicht braucht, plötzlich einen besonderen Wert bekommen.

Bewiesen haben das die Macher des literarischen Experiments „Significant Objects“. Die Idee: Zu jedem Objekt erfindet ein Schriftsteller eine Geschichte; von dieser Fiktion mit neuer Bedeutung angereichert, erwirbt es nicht nur subjektiven, sondern objektiven Wert. Das Experiment beweist auf kreative Weise die Macht von Storytelling

Dass Objekte eine Geschichte erzählen können, zeigt ebenfalls auf ganz besondere Weise Künstlerin und Art Directorin Leanne Shapton aus New York in ihrem Buch mit dem sperrigen, aber interessanten Titel: „Bedeutende Objekte und persönliche Besitzstücke aus der Sammlung von Leonore Doolan und Harold Morris, darunter Bücher, Mode und Schmuck“. Aufgemacht wie ein Auktionskatalog erzählen die Objekte die erfundene Liebesgeschichte eines Paares sowie ihr Scheitern, weswegen die Objekte zum Verkauf kommen.

Und – aller guten Dinge sind drei – noch ein Beispiel: Autor Neil Mac Gregor erzählt in seinem gleichnamigen Buch eine Geschichte der Welt in 100 Objekten. Jedes Objekt steht symbolisch für ein Stück Weltgeschichte – und prägt sich in seiner „Objekthaftigkeit“ perfekt ins Gedächtnis ein.

Das sind drei ganz unterschiedliche Beispiele, aber alle bedienen sich der Kraft von Objekten, die eine Geschichte erzählen.

Gerade für Technologieunternehmen kann Storytelling über Objekte wunderbar funktionieren. Schließlich können diese für eine eher abstrakte Technologie stehen und diese begreiflich machen. Spannend fände ich etwa ein Jubiläumsheft, in dem ein Objekt sinnbildlich für jeden Meilenstein des Unternehmens steht. Oder ein Kundenmagazin, in dem Objekte für Innovationen stehen; diese können sich auf die Technologien, aber auch auf Innovationen in der Unternehmenskultur, Personalentwicklung und vielem mehr beziehen. Innovationen zum „Anfassen“ sozusagen. Objekte können so viel erzählen! Storys stecken überall. Probieren Sie es aus!

Gitta Rohling

TECH TALKS www.tech-talks.de
Link zum Artikel: /blog/storytelling-objekte/